0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Richard Huelsenbeck Set. 3 Bände.

Hg. Lisbeth Exner, Herbert Kapfer. München 1992 - 2006.

13 x 19 cm / 12,5 x 21,5 cm, zus. 848 S., insg. 10 Abb., geb./pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Versand-Nr. 1197002
Dieses Set besteht aus:
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

»China frisst Menschen« ist Huelsenbecks bekanntester Roman. Der Dadaist war vor allem ab der Mitte der 20er-Jahre auf vielen Reisen unterwegs und nach seinem Medizinstudium mitunter als Schiffsarzt angestellt. Auf diese Weise erfüllte er sich seinen Wunsch nach Exotik und Abenteuern. Neben vielen verfassten Reiseberichten, mündeten seine Eindrücke mitunter in Romane wie den hier vorliegenden. Hermann Hesse schrieb 1931 über dieses Buch: »Das China der Nachkriegszeit ist der Schauplatz dieser Geschichte, mit deutschen Waffenschmugglerkapitänen, ausgehungerten Seemännern, englischen Geschäftsleuten und Richtern, trägen Chinesen, eine Hölle voll greller Figuren und Situationen«. Huelsenbeck stellt dieses Durcheinander in grellen Farben dar und erschafft eine Story, die so unterhaltsam wie spannend ist. Richard Huelsenbecks Liebesroman aus den Tropen »Die Sonne von Black Point« erzählt die Geschichte einer Selbstfindung, einer Emanzipation - die Geschichte der Maria Drake, der passiv-verwöhnten Frau eines deutschstämmigen Kolonisten, die sich, hin- und hergerissen zwischen dem dekadenten Luxus Europas und der nervenaufreibenden Vitalität der Tropen auf die Suche begibt - nach starken Gefühlen und einem selbstbestimmten Leben. »Doctor Billig am Ende« schaut der zynischen Grausamkeit seiner Epoche voll ins Gesicht. 1921 erschienen, rechnet der kleine Roman mit Spekulanten und Kriegsgewinnlern ab. Letztendlich kann sich Dr. Billig, ein rechtschaffender Kleinbürger, der verfallenden und korrupten Welt nicht erwehren, in deren Sumpf er watet. Drei wichtige Zeugnisse des großen Dadaisten!
Hg. Michael Opitz. Leipzig 2014.
Statt 199,90 €*
nur 49,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Michael Opitz. Leipzig 2014.
Statt 199,90 €*
nur 49,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Werner Spies. München 2014.
Statt 34,90 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Einleitung von Anja Grebe. Darmstadt ...
Statt 199,00 €*
nur 49,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Lois Lammerhuber. Baden 2010.
Statt 58,00 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Wilhelm Kühlmann. Darmstadt 2016.
Originalausgabe 3.236,00 € als
Sonderausgabe** 248,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

 

Bestelltelefon

(01806) 888 444
(pro Anruf 20 Cent aus dem Festnetz,
Mobilfunk max. 60 Cent)

 

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands
mit der Deutschen Post AG

 

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.