0 0

Die Weiße Liste und die Stunde Null in Deutschland 1945.

Von Henric L. Wuermeling. München 2015.

14 x 21 cm, 416 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 2789981
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Der Stempel »Secret« ausgebleicht, die eng beschriebenen Schreibmaschinenseiten vergilbt, so lag sie jahrzehntelang unentdeckt im Nationalarchiv in Washington, D.C.: die Liste von rund 1500 Deutschen - Publizisten, Künstlern, Anwälten, Klerikern, Gewerkschaftern, Politikern - , die nach Einschätzung der Alliierten dafür infrage kamen, nach der Kapitulation am Wiederaufbau eines demokratischen Staates mitzuwirken. Die Amerikaner, die die Namen schon während des Zweiten Weltkriegs zusammentrugen, nannten sie die »Weiße« Liste, weil sie nur Personen mit einer anti- oder nicht-nazistisch vermuteten Gesinnung umfasste. Mitte der 1970er-Jahre stieß der Historiker Henric L. Wuermeling bei Recherchen auf die Liste, die sich wie ein spannendes »Who’s who« der Hoffnungsträger liest.
Von Holger Sonnabend. Berlin 2024.
Originalausgabe 58,00 € als
Sonderausgabe** 19,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Hg. Barbara Plankensteiner. Katalog, ...
Statt 50,00 €
vom Verlag reduziert 34,00 €
Von Peter Fenves. Göttingen 2010.
Statt 39,90 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Axel Bertram. Leipzig 2023.
Statt 33,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Anette Hüsch. Katalog, Kunsthalle ...
Statt 38,00 €
vom Verlag reduziert 16,00 €
Produktion 2012.
Statt 59,80 €
nur 14,95 €