0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Frank Zappa. Freak Out! CD.

1966/2012.

1 CD, 1 Std. 1 Min.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Versand-Nr. 1186540
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

1966 veröffentlichte Frank Zappa mit seiner Band das erste Rock-Konzept-Doppelalbum der Geschichte: Freak Out!. Produzent der Mothers of Invention war mit Tom Wilson eine Schlüsselfigur der 1960er-Rockszene in den USA. Neben Phil Spector und Teo Macero gilt Wilson als Architekt jener musikalischen Epoche. Bevor er Frank Zappas damalige Band The Soul Giants in einer Bar entdeckte und sie für das Jazz-Label Verve unter Vertrag nahm, hatte Wilson diverse LPs von Bob Dylan produziert. Kurz nach Freak Out! zeichnete er für Alben der Velvet Underground verantwortlich. Ein Exzess an Material ließ Freak Out! zum ersten Debüt-Doppel-Album der Rockgeschichte werden (parallel erschien im Juni des Jahres Bob Dylans Blonde On Blonde - aber das war Dylans siebtes Album). Die Mothers of Invention verstärkte ein Studio-Orchester. Auf Freak Out! nahm Zappa in seiner typisch satirischen Art und Weise den damaligen Teen-Pop auf die Schippe und reflektierte die Freak-Subkultur von Los Angeles. Doch auch wenn er sich über die Konventionen lustig machte, erkennt man innerhalb der unberechenbaren Arrangements und kontrolliert merkwürdigen Melodien Zappas begnadete Pop-Ader. Zwischen den Dadaistischen rebellischen Kompositionen finden ganz normal gestrickte Love-Songs Platz. Heute ist das eklektische Meisterwerk zwischen R&B, Doo-Wop, orchestralem Rock und Avantgarde ein absolutes Kult-Album, steht in der Grammy Hall of Fame und in den All-Time-Bestenlisten der Musikmedien. Mit »Hungry freaks, daddy«, »I Ain’t Got No Heart«, »Who are the brain police? «, »Go cry on somebody else’s shoulder«, »Motherly love«, »How Could I Be Such A Fool«, »Wowie zowie«, »You didn’t try to call me« und anderen.
1974/2012.
Statt 16,99 €
nur 11,99 €
1973/2012.
Statt 16,99 €
nur 11,99 €
1981/2012.
Statt 21,99 €
nur 14,99 €
Von Ingo Meyer. Ditzingen 2018.
10,00 €
1970/2012.
Statt 16,99 €
nur 9,99 €
1969/2012.
Statt 16,99 €
nur 11,99 €

 

Bestelltelefon

(01806) 888 444
(pro Anruf 20 Cent aus dem Festnetz,
Mobilfunk max. 60 Cent)

 

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands
mit der Deutschen Post AG

 

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.