0 0

Im Fuhrpark der Literatur. Kulturelle Imaginationen des Autos.

Hg. Gwendolin Engels, Claude Haas, Dirk Naguschewski, Elisa Ronzheimer. Göttingen 2022.

14 x 22 cm, 368 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1376624
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Manta, Marken, Mobile - eine kluge Kulturgeschichte des Autos. Im Zentrum stehen verschiedene Formen von Automobilität und ihre Grenzen, die in literarischen und filmischen Inszenierungen von Unfällen besonders drastisch sichtbar werden. Am Beispiel verschiedener Fahrzeugtypen lassen sich die Wege des Autos in die Moderne und aus ihr heraus verfolgen. Im Vergleich zwischen Deutschland und den USA werden kulturelle und nationale Unterschiede im Umgang mit dem Auto erkennbar. Anhand literarischer und filmischer Beispiele wird dargestellt, wie der Innenraum des Autos zu einem Ort der sozialen Bedeutungsstiftung und der medialen und technischen Reflexion werden kann. Aus dem Inhalt: Stephan Kraft: Franz Werfels Jacobowsky und der Oberst Franziska Thun-Hohenstein: Mit Komfort über die russische Wegelosigkeit Moritz Baßler: Frau am Steuer in den 50er Jahren Hans Ulrich Gumbrecht: Autos in der deutschen und amerikanischen Kultur Rüdiger Campe: Der Held und sein Auto in The Big Sleep Jürgen Fohrmann: Ein Essay zu Fargo, zweite Staffel Barbara Vinken/Anselm Haverkamp: Un Homme et une femme.
Hg.Tobias Schäfer, Felicitas Janson. ...
Statt 34,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Matt Harvey, Claudia Schmid. ...
12,00 €
Von Dirk Meier. Heide 2015.
Statt 16,95 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis