0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Harald Scheicher. Malerei 2010-2014.

Vorwort Wieland Schmied. Einleitung Stephan Koja. München 2015.

24 x 28 cm, 240 Seiten, 182 farb. und s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 711608
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Landschaften, meist großformatige Panoramen aus Südkärnten, Blumengärten, Schilf und Bäume sind die Themen der Bilder von Harald Scheicher (Jg. 1959), dessen Arbeiten aus den letzten fünf Jahren dieser Band vorstellt. Scheicher versteht sein Malen als prozesshaften Vorgang der Niederschrift konsequenter Naturbeobachtung. »Die Sicht auf die Welt, die Scheicher in seinem Werk zur Anschauung bringt, steckt an. Seine Bilder sagen: Die Welt geht noch lange nicht zugrunde. Doch sind wir alle, die diese Bilder - und durch sie die dargestellte Natur - mit den Augen des Malers betrachten, aufgerufen, sie (die Bilder) nicht nur anzunehmen, sondern das, was sie zeigen (die Natur), als Aufgabe zu begreifen. Denn die Natur ist noch nicht an ihr Ende gelangt. Alles geht weiter. So unzweifelhaft der Optimismus der Kunst Harald Scheichers ist, so unüberhörbar ist ihre Forderung, die auf unsere Hinwendung zielt. Wir dürfen die Welt nicht alleinlassen. Das ist die Botschaft der Bilder von Harald Scheicher.« (Wieland Schmied)

 

Bestelltelefon

(01806) 888 444
(pro Anruf 20 Cent aus dem Festnetz,
Mobilfunk max. 60 Cent)

 

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands
mit der Deutschen Post AG

 

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.