0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Zoom #5. László Moholy-Nagy. Konstruktion.

Hg. Nina Schallenberg für das Wilhelm-Hack Museum. Katalogbuch, Ludwigshafen 2015.

20 x 24 cm, 64 Seiten, 54 Abb., davon 51 farbig, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 738980
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Mit seinem künstlerischen Werk und seinem experimentellen Umgang mit verschiedensten Medien überschreitet der Avantgarde-Künstler László Moholy-Nagy (1895-1946) die Grenzen des konventionellen Kunstverständnisses. Anfang der 1920er-Jahre entsteht eine Werkgruppe, die im Ansatz bereits das gesamte Spektrum seines späteren Schaffens enthält: die Glasarchitekturen. Als solche bezeichnet Moholy-Nagy die bildnerischen Kompositionen aus einander überlagernden Linien und geometrischen Formen. Dabei spricht er dem Effekt der Transparenz, der zum Eindruck schwebender räumlicher Strukturen führt, eine besondere Bedeutung zu. Auf diese theoretische wie künstlerische Auseinandersetzung konzentriert sich die jüngste Publikation über diesen Bauhaus-Lehrer, der als Pionier der kinetischen Kunst bezeichnet werden kann.

 

Bestelltelefon

(01806) 888 444
(pro Anruf 20 Cent aus dem Festnetz,
Mobilfunk max. 60 Cent)

 

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands
mit der Deutschen Post AG

 

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.