0 0

Günter Grass. Catalogue Raisonné. Die Radierungen. Bd. 1.

Hg. Hilke Ohsoling. Göttingen 2007.

24 x 31 cm, 640 S., 303 Abb., Ln., Band 2 siehe Nr. 399256, Text dt., engl.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 399264
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Bevor Günter Grass mit seiner Blechtrommel zu Weltruhm gelangte, absolvierte er eine Lehre als Steinmetz und studierte Bildhauerei in Düsseldorf und Berlin. Der große Romancier ist nicht denkbar ohne den jungen Mann, der Gebilde aus Stein schlug, mit zehn Fingern Ton formte, der seine Ideen in Skizzen festhielt und nebenher Gedichte niederschrieb. Die bildnerische Arbeit ist nicht nur ein Schlüssel zum Verständnis des Schriftstellers Grass - mit ihr öffnet sich ein eigener Kosmos an Motiven und Formen. Erstmals wurde das bildkünstlerische Werk von Günter Grass vollständig ediert. Die ersten beiden Bände widmen sich dem bekanntesten Werkkomplex, den Radierungen und Lithografien: einer Welt aus Fischen, Hühnern und Ratten, Köchen und Vogelmenschen, Porträts und Selbstporträts, Landschaften und Stilleben. Die Bände sind reich versehen mit Materialien wie Varianten, Vorstufen oder Entwürfen zu Buchumschlägen. (Text dt., engl.)