0 0

Elisabeth Erdmann-Macke. Tagebücher 1905-1948.

Hg. Margarethe Jochimsen. Bielefeld 2020.

17 x 24 cm, 500 S., 90 farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1222180
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


43 Jahre lang zeichnete Elisabeth Erdmann-Macke (1888-1978) ihr bewegtes Leben auf: die kurze Ehe mit August Macke, die Heirat mit dem Publizisten Lothar Erdmann, die turbulenten 1920er in Bonn und Berlin, die Machtergreifung und der grausame Tod Erdmanns im KZ Sachsenhausen, die Kriegsjahre und die Rückkehr nach Bonn. Als Nachlassverwalterin schrieb sie 1962 mit »Erinnerung an August Macke« einen Bestseller, 2009 erschienen ihre »Begegnungen«. Ihre berührenden und nun erstmals publizierten »Tagebücher« sind eine kleine Sensation. Die vollständige Text-Dokumentation ist dem Buch zudem als CD beigefügt.
Katalogbuch, Linden-Museum Stuttgart ...
Statt 29,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Dirk Bleyer und Mia Raben. München ...
Originalausgabe 39,99 € als
Sonderausgabe** 14,99 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Produktion 1986.
Statt 19,99 €
nur 12,99 €
Von Alexander von Humboldt. Hamburg ...
7,00 €
Von Mickaël Launay. München 2019.
14,95 €

 

Bestelltelefon

(01806) 888 444
(pro Anruf 20 Cent inkl. MwSt.)

 

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands
mit der Deutschen Post AG

 

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.