0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Stephan Brechtel. Wappenbuch des Heiligen Römischen Reichs. Cod.icon. 390 der Bayerischen Staatsbibliothek.

Saarbrücken 2016.

18 x 30 cm, 930 S., ca. 1100 farb. Wappendarstellungen, Halbleinen, Rückengoldprägung, alterungsbeständiges und säurefreies Werkdruckpapier, Marmorpapier als Überzug, Vignette auf dem Vorderdeckel, um etwa 15 % verkleinerte Sonderedition, Faksimile-Reprint.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe


Versand-Nr. 1209230
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Der Nürnberger Kalligraf Brechtel (1523-1574) hat hier eine Sammlung von Wappen zusammengestellt, die durch ihre ausführlichen Textbeschreibungen und meisterhafte Darstellung besticht. Das Wappenbuch besteht aus drei Teilen, die durch das vorausgehende Register und die Zwischentitel deutlich gegliedert sind. Der erste Teil zeigt die Wappen der Kaiser, Könige, Fürsten und Landschaften des Reiches. Die einleitenden Bildnisse Kaiser Karls V. und der sieben zu dieser Zeit amtierenden Kurfürsten nach der Holzschnitt-Serie des Niclas Stör entsprechen dem zu dieser Zeit beliebten Sujet von Fürstenbildnissen. Im zweiten Teil sieht man die Familienwappen der Grafen und Herren. Der dritte Teil umfasst die Familienwappen des Turnieradels. Innerhalb dieses umfangreichsten Teils stehen die Zwischentitel in Gestalt der Bildseiten mit den fahnentragenden Jungfrauen nicht in stringentem Zusammenhang mit der Verteilung der Wappen der jeweiligen Turniergesellschaft. Eine Rarität sind die beiden dänischen Familienwappen der Skovgaard und Flemming. Die Handschrift entstand um 1560 in Nürnberg. Sie ist heute eine unerschöpfliche Quelle für den seriösen Heraldiker und Liebhaber schöner mittelalterlicher Handschriften.
Statt 5,95 €*
nur 1,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Anja Steinhauer, Christian Stang. ...
15,00 €
Burgrieden 2011.
Statt 29,99 €
nur 5,00 €
Von Johannes Scherr. Leipzig 2004.
Originalausgabe 58,00 € als
Sonderausgabe** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Birgit Querengäßer. Stuttgart ...
15,00 €
Herausgegeben von Carl Arvid Klingspor
140,00 €

 

Bestelltelefon

(01806) 888 444
(pro Anruf 20 Cent aus dem Festnetz,
Mobilfunk max. 60 Cent)

 

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands
mit der Deutschen Post AG

 

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.