0 0

Goldrausch. Wie die Gier nach Gold die Menschen zu Verbrechern machte.

Von Urs Willmann. Darmstadt 2022.

14,5 x 21,5 cm, 224 S., 50 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1337912
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Im Jahr 2019 drangen Einbrecher nachts ins Rheinische Landesmuseum Trier ein. Mit dem Vorschlaghammer versuchten sie, das Panzerglas zu zerstören, das den größten Goldmünzen-Schatz der Antike sicherte. Sie scheiterten an den Sicherheitsmaßnahmen - aber konnten fliehen. In »Goldrausch« rekonstruiert Urs Willmann nicht nur minutiös die Geschichte des Trierer Goldschatzes, der 1993 unter abenteuerlichen Umständen geborgen und später zum Ziel der nächtlichen Einbrecherbande wurde. Der Wissenschaftsjournalist erzählt auch, warum die Geschichte des Goldes immer eine des Verbrechens war. Denn kein Element der Erde fasziniert seit 7000 Jahren mehr als dieses besondere, glänzende, beständige und unglaublich wertvolle mit der Nummer 79. Wo immer es in der Geschichte der Menschheit auftauchte, weckte es Sehnsüchte - und die Lust, es zu stehlen.
Von Berthold Riese. München 2018.
9,95 €
Katalogbuch, Badisches Landesmuseum ...
Statt 49,95 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Raphaela Platzer (Hrsg.). Freiburg 2017.
Mängelexemplar. Statt 20,00 €
nur 7,95 €

 

Bestelltelefon

(01806) 888 444
(pro Anruf 20 Cent inkl. MwSt.)

 

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands
mit der Deutschen Post AG

 

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.