0 0

Aloys Hirt in Berlin. Kulturmanagement im frühen 19. Jahrhundert.

Von Astrid Fendt u.a. Berlin 2014.

17,5 x 24,5 cm, 400 Seiten, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 694975
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Hirt kann als Gründervater der Berliner Museen und als Mitbegründer der Bauakademie angesehen werden. Er war der erste Professor für Archäologie an der neu gegründeten Berliner Universität und Mitglied der Berliner Akademien der Künste und der Wissenschaften. Hirts universell geprägten Ideen und Schriften waren im Zuge der Spezialisierung der einzelnen Disziplinen im 19. und 20. Jahrhundert in Vergessenheit geraten. Erst in den letzten Jahren wurde er als Impulsgeber, Initiator und Vermittler wiederentdeckt. Es setzte eine vielfältige Forschungstätigkeit zu Hirts Anteil an der Entstehung der Berliner Forschungs- und Museenlandschaft ein, die in diesem Band vorgestellt wird.