0 0

Die neue Weltunordnung. Wie sich der Westen selbst zerstört.

Von Peter R. Neumann. Berlin 2022.

14 x 21,5 cm, 288 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1373420
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Russland beginnt einen Angriffskrieg gegen die Ukraine, nur wenige Monate zuvor erleben die USA in Afghanistan ein außenpolitisches Debakel, und längst ist der Systemrivale China zur entscheidenden Supermacht aufgestiegen - der Westen steckt in einer nie da gewesenen Krise. Dabei schien der Siegeszug noch vor kurzem unaufhaltsam: Nach dem Ende des Kalten Krieges setzte sich im ehemaligen Ostblock die demokratische Marktwirtschaft durch, Russland wurde vom Feind zum Partner, selbst China wandte sich dem Kapitalismus zu. Dann die große Wende: Die Terroranschläge von 9/11 erschütterten den Westen, der amerikanische «War on Terror» destabilisierte eine ganze Weltregion, der «Arabische Frühling» brachte am Ende nur neue Autokratien hervor, und mit der Annexion der Krim verschärfte sich die Konfrontation mit Russland. Anstelle einer liberalen Weltordnung ist eine neue Weltunordnung entstanden. Peter R. Neumann, international gefragter Experte für Terrorismus und Geopolitik, zeigt, wie dies geschehen konnte und was jetzt passieren muss. Ein schonungsloser Blick auf die aktuelle Lage des Westens, der sich auf fatale Weise selbst überschätzt hat.
Große psychologische Krimikunst.
Originalausgabe 81,00 € als
Sonderausgabe** 29,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Jens Jäger. Ditzingen 2020.
Statt 22,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Baoquan Song u.a. Darmstadt 2019.
Statt 40,00 €
vom Verlag reduziert 19,95 €
Von Jürgen Mirow. Berlin 2019.
28,00 €
Von Greg Grandin. München 2016.
Statt 24,95 €
vom Verlag reduziert 12,95 €