0 0

Ärger im Paradies - Vom Ende des Kapitalismus.

Von Slavoj Zizek. Frankfurt am Main 2016.

12,5 x 19 cm, 368 S., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1432320
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Der Kommunismus ist tot, es lebe der Kommunismus! Der Kommunismus ist tot. Der Kapitalismus ist das neue Paradies. Doch warum gibt es dann so viel Ärger dort? Hier analysiert Zizek - der »gefährlichste Philosoph des Westens« (New Republic) - den Zustand der Welt nach dem angeblichen Ende der Geschichte und zeigt, dass das wahre Abenteuer immer noch der Kampf um Emanzipation ist - aus kommunistischer Perspektive, natürlich. Mit Batman, Marx und Lacan, mit Gangnam Style, Lubitsch und Prokofjew zeigt Zizek, dass unsere Helden Julian Assange, Chelsea Manning und Edward Snowden sein sollten - und dass die Idee des Kommunismus noch lange nicht ausgedient hat. »Mit seinem untrüglichen Ohr für politische Heuchelei ist dies ein Buch, von dessen Lektüre jeder - und nicht zuletzt die Herren der Welt - profitieren wird.« (The Guardian) »Zizek ist ein Meister der kontraintuitiven Beobachtung.« (The New Yorker)
Hg. Martin Weinmann. Feldafing 2009.
Statt 153,65 €
nur 29,95 €
Dialektischer Materialismus für das 21. ...
Statt 44,00 €
vom Verlag reduziert 24,95 €
Von Peter Sloterdijk. Berlin 2023.
12,00 €
2012.
Statt 21,99 €
nur 9,99 €
Eine scharfsinnige Analyse eines der ...
Statt 28,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Übersetzung Axel Walter. Darmstadt ...
Statt 50,00 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis