0 0

Die Freiheit und die Künste. Modelle und Realitäten von der Antike bis zum 18. Jahrhundert.

Hg. Volker Riedel. Stendal 2001.

16 x 24 cm, 182 S., 43 s/w-Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1224875
geb. = fester Einband, paperback = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Freiheit als politisches und philosophisches, als religiöses und nicht zuletzt als künstlerisches Phänomen hatte bereits in der Antike einen hohen, in der Neuzeit - namentlich seit dem 18. Jahrhundert - einen überragenden Stellenwert im menschlichen Denken. Die Erfahrungen unseres Jahrhunderts lehren, dass persönliche Freiheit nur eine eingeschränkte Geltung hat, wenn geschichtliche Faktoren nicht passgenau aufeinander treffen. Die Spannungen zwischen Freiheit und Gebundenheit tangieren auch und insbesondere die Kunst. Die Beiträge internationaler Autoren in diesem Band beschäftigen sich mit Fragen des bildkünstlerischen Schaffens, der philosophischen Reflexion und der wissenschaftlichen Forschung im Hinblick auf das griechisch-römische Altertum und dessen Nachwirkung. Von Platon über die Etrusker bis zur Freiheitsmütze vor der Revolution.
John L. Allen
Statt 24,99 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Henning Wrede. Stendal 2000.
Statt 17,50 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Susanne Lang. Katalog, Staatliches ...
Statt 79,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Alan Braddock. New Jersey 2009.
Statt 45,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Christopher Hamel. München 2018.
Statt 48,00 €
vom Verlag reduziert 19,99 €
Von Thomas Cathcart, Daniel Klein. ...
Statt geb. Originalausgabe 16,00 €
als Taschenbuch** 12,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe